24. Schmiedefest im Museum Gesenkschmiede Zella-Mehlis


Zu den Museen der Stadt Zella-Mehlis gehört die Gesenkschmiede in Lubenbach, einem Stadtteil von Zella – Mehlis, deren 100 jähriges Bestehen 2017 gefeiert wurde.
Am 18. August 2018 fand nun das 24. Schmiedefest statt. Der Förderverein und die Museeumsleitung hatten das Fest sorgfältig vorbereitet.
Andreas Schwarz konnte in der großen Schmiede Einblicke in sein Können geben. Viele Schmiedefreundinnen und -freunde, aber auch viele Kinder schauten diesen Vorführungen mit großem Interesse zu. Andreas schmiedete das eine oder andere “Mäuschen” als kleine Erinnerung zum Mitnehmen – wer weiß, ob das nicht die nächste Fan – Generation dieser alten Technik wird.
An diesen großen Raum schließt sich die Ausstellung von verschiedenen Maschinen der Metallbearbeitung an. Die meist vom Wasserrad über Riemen angetriebenen Maschinen machten einen mächtigen Eindruck. Vor allem die Gesenkschmiedemaschinen füllten den Raum fast bis zur Decke aus. Um die Ecke befindet sich “Die kleine Schmiede” in der ebenfalls Vorführungen stattfanden. Der Schmied wurde auch nicht müde, seine Kurse anzupreisen. Ähnlich wie bei Andreas Schwarz bietet er verschiedene Kurse vom Änfängerkurs bis hin zum Messerschmieden an.
Vor dem technischen Museum wurde auch an das leibliche Wohl gedacht. Über Kaffee und Kuchen bis hin zu Bier und Bratwurst gab es ein reichhaltiges Getränke- und Speisenangebot.
Damit nicht genug. Es gab auch eine Tombola und Musik “auf die Ohren”…und einen zum Nachmittag hin immer größer werdenden Besucheransturm. Das Wetter lud zu einen Besuch ein – es zeigte sich wieder von seiner besten Seite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.